Dreidimensionale Druckverfahren haben in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen und stellen heutzutage keine NovitŠt mehr dar. Man spricht auch von Rapid Prototyping, was sich mit schnellem Prototypenbau übersetzen lie§e. Auch wenn diese Verfahren zunŠchst nicht exklusiv für planende Berufszwecke entwickelt wurden, so scheint der Einsatz für Architekturschaffende mittlerweile sinnvoll. Rapid Prototyping ist im Bereich des Produktdesigns (Industrial Design) für die Erzeugung testbarer Prototypen lŠngst zum unverzichtbaren Bestandteil geworden. Computermodellgestützte Druckverfahren gelangen darüber hinaus auch in der Medizin (z. B. SchŠdelknochen aus dem Computertomographen) und der Molekularphysik für die Verwirklichung von Anschauungsmodellen zur Anwendung.