In diesem Beitrag wird die von Gerlinde Grštzmeier im Rahmen ihrer Diplomarbeit bearbeitete Rekonstruktion des 1885-86 errichteten Tempels in der Hubergasse 8 (Wien) vorgestellt.